Aktuelle Meldungen

Himmelsleiter wirkt mit beim Ersten Stuttgarter Kirchenkreistag

Heiter, anregend und beziehungsreich soll es zugehen beim ersten Stuttgarter Kirchenkreistag. Er steht unter dem Motto „Aus heiterem Himmel“. Das Gefühl der Verbundenheit der 63 Gemeinden des Kirchenkreises soll gestärkt und „Best Practice“ ausgetauscht werden.

mehr

Schuldnerberatung

In der Oase in Rot , Auricher Str. 34, gibt es seit letztem Jahr am Donnerstag von 10:00 - 12:00 Uhr eine kostenlose Schuldnerberatung bei Herrn Kamer:

"Beratung bei Geldproblemen und Schulden"

mehr

Gemeindebrief-Austräger gesucht

Für den Bereich Fleiner Str. , Haldenrainstr. 139-183 und Sersheimer Str. 4-31 suchen wir eine/n Austräger/in. Wenn Sie gerne spazieren gehen und für uns alles 2 Monate den Gemeindebrief austragen möchten, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro Himmelsleiter-West, Tel.: 0711/ 840 26 00.

mehr

Angebot für Alleinerziehende

Seit dem 1. Januar 2018 trifft sich jeden 3. Sonntag im Monat die Gruppe der Alleinerziehenden mit ihren Kindern im Gemeindehaus Rot von 11:00 bis 14:00 Uhr.

mehr

2018 – Das Frauenfrühstück wird 10 Jahre

Wir haben hoffentlich wieder ein interessantes Programm für Sie zusammengestellt. Zum Vormerken finden Sie hier die Termine für 2018.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Internet beflügelt Antisemitismus

    Seit gut 100 Tagen ist Baden-Württembergs erster Antisemitismusbeauftragter Michael Blumeim Amt. Im Interview erläutert er, warum Verschwörungstheorien im Internet den Judenhass beflügeln und wieso jüdisches Leben in Deutschland mehr Öffentlichkeit braucht.

    mehr

  • Stuttgart-Lauf als Spendenlauf

    Über hundert Läuferinnen und Läufer werden beim 25. Stuttgart-Lauf am Sonnta, 24. Juni für das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) an den Start gehen. Sie laufen um Spenden für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Mit dabei sind auch Läufer des EJW-Weltdienst-Partners YMCA Äthiopien.

    mehr

  • Pfarrer statt Weltmeister

    Die Fußballweltmeisterschaft hat er wirklich nur ganz knapp verpasst. Hätten seine Eltern ihn damals kicken lassen und nicht zum Geige spielen verdonnert, hätte der heutige Rundfunkpfarrer mehr als nur ein Pflichtspiel in seiner Karriere absolviert. Ein Halbzeitpausenfüller von Andreas Koch.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de