Kirche im Lebenslauf

Was tun, wenn eine Konfirmation ansteht?

Taufe und Konfirmation gehören zusammen und sind aufeinander bezogen. Denn bei der Taufe eines kleinen Kindes versprechen Eltern und Paten, ihr im christlichen Glauben zu erziehen. Mit der Konfirmation übernehmen die jungen Menschen dann in Glaubensfragen für sich selbst Verantwortung. Die Konfirmation ist somit auch im Prozess des Erwachsenwerdens der 13 - 14-Jährigen eine Zäsur. Aus Kinder werden Jugendliche, die eigenständige Schritte im Leben tun.

Bei der Einsegnung im festlichen Konfirmationsgottesdienst wird den Jugendlichen ganz persönlich der Segen Gottes für Ihren weiteren Lebensweg zugesprochen.

Die Teilnahme am Konfirmandenunterricht ist Voraussetzung für die Konfirmation.

Der Weg zur Konfirmation am dritten Sonntag nach Ostern beginnt in der Himmelsleiter im Juli des Vorjahres. Die Jugendlichen aus der ganzen Himmelsleiter treffen sich in einer gemeinsamen Gruppe abwechselnd in den drei Gemeindehäusern.
Am Anfang steht das Kennenlernen der eigenen Gemeinde und natürlich gehören Themen wie Gottesdienst, Taufe und Abendmahl dazu. Der Konfi-Kurs ist kein trockener Unterricht, wir sind oft unterwegs und machen Besuche z.B. bei einem Bestattungsinstitut oder bei der Mobilen Jugendarbeit. Kreative Elemente und Spiele gehören genauso dazu die Mitgestaltung von Gottesdiensten. Besonders viel Spaß macht das Konfirmandenwochenende im September in Tübingen.

Am letzten Sonntag vor den Sommerferien werden die Konfis der Gemeinde in einem abwechslungsreichen Gottesdienst im Michaelshaus vorgestellt. Anschließend sind alle zu einer Kirchplatz-Hocketse eingeladen. Festliche Höhepunkte der Konfirmandenzeit sind das Abendmahl in der Evangelischen Kirche in Mönchfeld und schließlich die Konfirmation in der Auferstehungskirche Rot.

Am Konfirmandenunterricht kann teilnehmen, wer im Jahr der Konfirmation die 8. Klasse besucht. Im April oder Mai des Vorjahres findet der Informations- und Anmeldeabend für die zukünftigen Konfis und ihre Eltern statt. Der Anmeldetermin wird rechtzeitig im Gemeindebrief bekannt gegeben. Die Jugendlichen bekommen eine schriftliche Einladung. Falls Sie keine Einladung bekommen, melden Sie sich bitte bei uns. Es können sich auch Jugendliche zum Konfirmandenunterricht anmelden, die noch nicht getauft sind. Die Taufe findet dann beim Vorstellungsgottesdienst am Sonntag vor den Sommerferien statt.