Herzlich willkommen
bei der Evangelischen Kirchengemeinde Himmelsleiter Stuttgart

Die Kirchengemeinde Himmelsleiter Stuttgart ist noch jung – am 1. Januar 2013 ist sie aus dem Zusammenschluss der Kirchengemeinden Rot, Freiberg und Mönchfeld entstanden.

Die Menschen, die hier leben, sind eine bunte Mischung: alteingesessene Stuttgarter und Zugezogene, Flüchtlinge und Heimatvertriebene, Spätaussiedler und Menschen aus der ganzen Welt mit vielfältigen Kulturen und Religionen.

Die Stadtbahn U7 verbindet die drei Gemeindeteile und hat eine Haltestelle, die den gleichen Namen trägt wie die Kirchengemeinde: "Himmelsleiter". Der Name erinnert an den steilen Weg, der vom Tal des Feuerbachs hinauf auf den Höhenrücken führt, und an die Geschichte aus der Bibel (1.Buch Mose, Kapitel 28), in der Jakob im Traum eine Leiter sieht, die von der Erde bis zum Himmel reicht.

Machen Sie sich auf Entdeckungsreise durch die Himmelsleiter und lassen Sie sich einladen zu unseren Gottesdiensten und Angeboten!

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Meldungen

2018 – Das Frauenfrühstück wird 10 Jahre

Wir haben hoffentlich wieder ein interessantes Programm für Sie zusammengestellt. Zum Vormerken finden Sie hier die Termine für 2018.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Warum wir in der Landeskirche sind!

    In unserer Württembergischen Landeskirche sind wir im Jahr 2017 weniger geworden: Zum Stichtag 31. Dezember 2017 hatte unsere Landeskirche 2.022.740 Mitglieder - das sind 31.765 oder 1,54 Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei stehen 17.700 Taufen und 2.000 Eintritte 27.800 evangelischen Verstorbenen gegenüber.

    mehr

  • Vom Schwarzwald in die Savanne

    13 Pfarrer und Pfarrerinnen aus Württemberg sind im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zurzeit in aller Welt im Einsatz. Einer von ihnen ist Sven von Eicken aus Fürnsal im Schwarzwald. Seine Gottesdienste in Okahandja in Namibia enden nicht selten mit einer Safari.

    mehr

  • Aktionsplan Inklusion übertrifft Erwartungen

    „Mit dem Aktionsplan „Inklusion leben“ haben wir einen Nerv getroffen“, sagt Wolfram Keppler, Geschäftsführer des Aktionsplans der württembergischen Landeskirche und ihrer Diakonie Inklusion leben. „Die Gemeinden und diakonischen Einrichtungen der Evangelischen Landeskirche reichen einen Projektantrag nach dem anderen ein.“

    mehr