VERANSTALTUNGSREIHE MARTINée am Abend: Reformation mit allen Sinnen

Luther machte auf unüberbietbare Weise deutlich, dass es die frohe Botschaft von der Rechtfertigung der Sünder ernster zu nehmen gilt als jede Schuld und Sünde: „Verlacht den Feind und sucht Euch jemand, mit dem Ihr plaudern könnt ... oder trinkt mehr, oder scherzt, treibt Kurzweil oder sonst etwas Heiteres. Man muss bisweilen mehr trinken, spielen, Kurzweil treiben und dabei sogar irgendeine Sünde riskieren, um dem Teufel Abscheu und Verachtung zu zeigen, damit wir ihm ja keine Gelegenheit geben, uns aus Kleinigkeiten eine Gewissenssache zu machen.

Wenn ich doch so etwas wie eine aufzufallende Sünde aufzuweisen hätte, nur um damit den Teufel zu foppen, damit er erkennt, dass ich keine Sünde anerkenne und mir keiner Sünde bewusst bin!“

Die Reformation und ihre Botschaft mit allen Sinnen erfahrbar machen, das soll diese besondere Veranstaltungsreihe. Schönen Genuss und wohl bekomm’s für Leib und Seele!

„Von der Freiheit“ - Luther hören: Lesung und Musik

„Baden-Württemberg liest Luther“, heißt die für 2017 organisierte Kampagne der evangelischen Landeskirchen in Württemberg und Baden. In ihrem Mittelpunkt steht Luthers Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“. Die Neuausgabe dieser Schrift, „Von der Freiheit. Martin Luther lesen“ (Hrsg. Dr. Christiane Kohler-Weiß und Evang. Landeskirche in Württemberg), lädt ein zu einer aktualisierenden Auseinandersetzung mit den wichtigsten Gedanken des Reformators. Ein Angebot, das reformatorische Verständnis von Freiheit wieder zu entdecken.

FR 15.09.17, 19:30 Uhr

Lesung mit Kornelia Kuchler, Rundfunksprecherin,
musikalische Begleitung von Jazztrompeter Ralf Reichert,
unter Mitwirkung von Pfarrer Jörg-Michael Bohnet;

Pauluskirche Zuffenhausen, Unterländer Str. 15, 70435 Stuttgart-Zuffenhausen;
Kooperation mit der Bücherecke Pauluskirche.

„Wer nicht liebt Wein …“ - Wie Luther trinken: Eine heitere Weinprobe

„Der Wein macht das Herz fröhlich“, sagte Martin Luther einmal. An dem Abend werden fünf erlesene Weine ausgeschenkt, die mit Luther etwas zu tun haben. Dazu gibt es Brot und Käse. Peter Juréwitz liest Texte aus Luthers Werk, die Lebensfreude ausstrahlen und theologischen Tiefgang zugleich haben. Sabine Mezger und Pfarrer Jörg-Michael Bohnet betten die Texte in Szenen aus Luthers Leben ein. Für beschwingte Töne sorgen Peter Hohler (Piano) und Uli Karle (Mundorgel).

FR 29.09.17, 19:00 Uhr

Gemeindehaus Rot der Evang. Kirchengemeinde Himmelsleiter, Haldenrainstr. 198, 70437 Stuttgart-Rot; Anmeldung bis spätestens FR 22.09.17: Gemeindebüro Himmelsleiter West, Tel. 0711/8 40 26 00 (Gitta Völkel), gemeindebuero.stuttgart.himmelsleiter-west@elkw.de

Kostenbeitrag: 5,00 EUR (Preis inkl. Wein und Imbiss)

"DEFTIG – NAHRHAFT – GNADE" - Das Luthermahl: Ein kulinarisch-literarischer Abend

Schon zu Luthers Zeiten passten Essen und Reden zusammen, wenngleich die einen aßen und meist der andere redete. Dr. Martinus nahm den Mund recht voll und redete, wie ihm der Schnabel gewachsen war. Manch schräger Gedanke, manch deftige Formulierung kamen dabei heraus. Als Mensch, kernig und lebensnah, so wird Martin Luther in den Tischreden von Pfarrer Jörg-Michael Bohnet und Pfarrer Thomas Mann lebendig. Diese wechseln zwischen den Speisegängen mit Musik, so dass alle Sinne angesprochen werden. Wohl bekomm’s!

FR 13.10.17, 19:00 – 22:00 Uhr

Gemeindehaus Evang. Kirchengemeinde Stammheim, Kameralamtsstr. 13, 70439 Stuttgart-Stammheim Anmeldung bis spätestens FR 06.10.17: Gemeindebüro Stuttgart-Stammheim, Tel.: 0711/80 79 43 (Christa Oesterle), gemeindebuerodontospamme@gowaway.ev-kirche-stammheim.de

Kostenbeitrag: 15,00 EUR (Preis inkl. 5-Gänge-Menü und Getränke)

Des Reformators befreites Lachen: Martin Luthers Sinn für Humor

Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums lohnt es sich zu bedenken, dass Luthers Botschaft von Freiheit und Freude zeugte statt von verbissener Ideologie. Der Pfarrer und Theologieprofessor Werner Thiede aus Neuhausen bestätigt in seinem Vortrag, was schon der berühmte Religionssoziologe Peter L. Berger in dem Buch „Erlösendes Lachen“ unterstrichen hat: „Betrachtet man die großen Figuren der Kirchengeschichte, könnte man vielleicht sagen, dass diejenige mit dem ausgeprägtesten Sinn für Humor Luther war.“ Schon in seinem allerersten Buch „Das verheißene Lachen“ (1986) war Werner Thiede auch auf Luther eingegangen. Heuer ist sein 15. Buch erschienen, das sich aktuell aufs Reformationsjubiläum bezieht: „Evangelische Kirche – Schiff ohne Kompass? Impulse für eine neue Kursbestimmung“ (mit 95 neuen Thesen am Schluss).

MI 18.10.17, 19:30 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. theol. habil. Werner Thiede, Pfarrer und Publizist, Theologischer Referent des Regionalbischofs im Kirchenkreis Regensburg

Gemeindehaus Rot, Haldenrainstr. 198, 70437 Stuttgart-Rot

„Play Luther“ - Ein musikalisches Theaterstück über das Leben und Werk Martin Luthers

Der Titel „Play Luther“ beschreibt, was die Produktion möchte: spielen, Luther spielen, Luther musikalisch abspielen – von unterschiedlichen Ausgangspunkten aus, in neuen Versuchsanordnungen, in der Szene sowie in der Musik. Das Stück soll seinen Zuschauern den gewaltigen Raum Martin Luther und die Auswirkungen der Reformation eröffnen, um ihn auf gesellschaftliche Aspekte hin zu überprüfen. Drei Säulen formatieren das Theaterstück „Play Luther“: Zum einen lebtes von einer Debatte über den Gesamtbegriff Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten. Unterschiedliche Blickwinkel und Versuchsanordnungen wichtiger Lebensstationen Martin Luthers im szenischen Spiel bilden einen weiteren Schwerpunkt. Und schließlich werden ausgewählte Lieder des Erfinders der Kirchenmusik live intoniert und neu formatiert, wobei der Geist und die Sprache der fast fünfhundert Jahre alten Lieder erhalten bleiben.
Präsentiert von „Eure Formation“, mit Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

FR, 27.10.17, 19:30 – 21:00 Uhr

Auferstehungskirche Rot, Haldenrainstr. 200, 70437 Stuttgart-Rot, gegenüber U 7 Haltestelle Tapachstraße.