Herzlich willkommen
bei der Evangelischen Kirchengemeinde Himmelsleiter Stuttgart

Die Kirchengemeinde Himmelsleiter Stuttgart ist noch relativ neu – am 1. Janaur 2013 ist sie aus dem Zusammenschluss der Kirchengemeinden Rot, Freiberg und Mönchfeld entstanden. Und auch diese Gemeinden bestanden im Vergleich zu anderen noch nicht sehr lange: Sie wurden in den 1960er Jahren gegründet, als der Höhenrücken über dem Max-Eyth-See bebaut wurde.

Die Menschen, die im Stadtteil leben, sind eine bunte Mischung: alteingesessene Stuttgarter und Zugezogene, Flüchtlinge und Heimatvertriebene, Spätaussiedler und Menschen aus der ganzen Welt mit vielfältigen Kulturen und Religionen.

Zur Kirchengemeinde gehören 5300 Mitglieder, viele ehrenamtlich Engagierte, drei Gemeindepfarrstellen und eine Pfarrstelle für Altenheimseelsorge, drei Kirchen und Gemeindehäuser, drei Kindergärten, viele Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für Familien und Alleinstehende.

Wir gehören zum
Kirchenkreis Stuttgart und zur
Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Die Stadtbahn U7 verbindet die drei Gemeindeteile und hat eine Haltestelle, die den gleichen Namen trägt wie die Kirchengemeinde: "Himmelsleiter". Der Name erinnert an den steilen Weg, der vom Tal des Feuerbachs hinauf auf den Höhenrücken führt, und an die Geschichte aus der Bibel (1.Buch Mose, Kapitel 28), in der Jakob im Traum eine Leiter sieht, die von der Erde bis zum Himmel führt.

Machen Sie sich auf Entdeckungsreise durch die Himmelsleiter und lassen Sie sich einladen zu unseren Gottesdiensten und Angeboten!

Aktuelle Meldungen

Neu: Mädchentreff im Michaelshaus

Herzliche Einladung an Mädchen im Alter von 9 bis 12 Jahren!

Hier sind Mädchen unter sich. Jedes Treffen steht unter einem anderen Thema.

mehr

Kinderkirche in der Himmelsleiter

Spannende Geschichten aus der Bibel, Lieder, Spiele und Basteln warten auf Kinder von 4 bis 12 Jahren!

 

mehr

Spannende Biographien aus der Reformationszeit - Philipp Melanchthon: Wir sind zum wechselseitigen Gespräch geboren

Der Freund Martin Luthers Philipp Melanchthon (1497– 1560) hat die Reformation entscheidend mitgeprägt. Seine Leidenschaft ist der Bildung gewidmet: „Die Sitten der Völker würden notwendigerweise in Barbarei ausarten, wenn sie nicht durch die Wissenschaften und Frömmigkeit angeleitet werden“

mehr

Aktuelle Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Prediger, Brückenbauer, Freund

    Als einen „Prediger, der aus der Fülle der biblischen Botschaft lebte und schöpfte“, würdigte der württembergische Landesbischof Frank Otfried July seinen verstorbenen Vorgänger Altlandesbischof Theo Sorg in seiner Predigt beim Trauergottesdienst am Freitag, 24. März, in der Stuttgarter Stiftskirche.

    mehr

  • Nicht sofort drankommen

    Zeit ist kostbar, Zeit ist Geld. Mit der Fastenaktion „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“ ruft die evangelische Kirche zur Entschleunigung auf und regt zum Nachdenken an. Der Tänzer, Choreograph, Musiker Eric Gauthier macht sich Gedanken über das Thema der vierten Fastenwoche „Nicht sofort drankommen“.

    mehr

  • Zwischen Afghanistan, Angst und Anfeindung

    Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Aber wie steht es in Stuttgart um die Fremdenfreundlichkeit? Asylpfarrer Joachim Schlecht, Leiter des Arbeitskreis Asyl wünscht sich mehr Toleranz gegenüber Flüchtlingen.

    mehr